Filme nach Schulnoten:

Nach Jahren sortierte Filme

NACH GUTEN FILMEN SORTIERT:
2011
2010
2009
2008

KINOFILME UNSORTIERT:
2012
2011
2010
2009

Filme nach Altersbeschränkung

Trailer Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht (Teil 1)

Biss zum Ende der Nacht Bild

Harry Potter ist durch, Twilight ist unsterblich – nicht ganz. Aber am 25.11.2011 kommt erst der erste Teil von BREAKING DAWN ins Kino, die Ewigkeit gibt’s auf Raten. Im ersten Teaser Trailer werden alle herzlich eingeladen, an der Hochzeit von Bella (Kristen Stewart) und Edward (Robert Pattinson) teilzunehmen, also doch. Aber wie es aussieht, findet Jacob (Taylor Lautner) das nicht so amüsant. Als er losstürmt, wirkt der warme Regen auf seiner Haut so herrlich echt. Das war es ja schon immer, was TWILIGHT ausmachte: Dass er trotz all des Vampir- und Werwolffabulierens nie versucht hat, ein Fantasy-, Abenteuer- oder Horrorfilm zu sein, sondern stets die eigentliche Geschichte um ganz einfache und jedem bekannte Gefühle spann. Zwar kitschig, aber irgendwie echt . . . → Kritik: Trailer Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht (Teil 1)

Trailer Fright Night

Poster Fright Night

Dass sie kaum totzukriegen sind, ist hinlänglich bekannt. Aber ob das der Grund ist, warum sie sich auch so hartnäckig im Kino halten? Die Rede ist von Vampiren und Disney’s neuester Film mit Biss scheint wie TWILIGHT mehr Wert auf (Jugendfilm-) Realität, denn auf (Underworld-) Fantasy zu legen. Bleibt zu hoffen, dass der Thrill die High-School Teenie Vampir im Unterhemd: Bei Tom Cruise wares es noch weiße Rüschen, Farell saugt im modernen Feinripp Blut. Welt in Schach halten kann, die Bewaffnung zur Vampirjagd jedenfalls erinnert wohltuend an John Carpenter. Das Ganze schmeckt aber irgendwie auch nach Terminator, denn das . . . → Kritik: Trailer Fright Night

Trailer Bunraku

Bunraku Bild

Bunraku lauet auch die Bezeichnung für ein japanisches Puppenspiel, bei dem bis zu 150cm große Puppen von gleich mehreren Puppenspielern bedient werden. Schon Takeshi Kitano griff die überstilisierte Ausdrucksform des Bunraku Puppentheaters in seinem Film DOLLS auf, wo seine Schauspieler ebenso akkurat wie abrupt agieren. Regisseur und Drehbuchautor Guy Moshe ersetzt den Puppenkasten durch einen Computerbackground, der keinesfalls minder künstlich wirkt, sondern durch origamiartige Animationen seine Stilisiertheit noch weitaus lebendiger zur Schau stellt. Darin finden sich reale Pappkulissen mitsamt Schauspielern, und zwar nicht zu knapp: Neben Josh Hartnett und Demi Moore darf man sich auf Ron Perlman, Woody Harrelson, . . . → Kritik: Trailer Bunraku

Trailer Attack the Block

Attack the Block

Regisseur und Drehbuchautor Joe Cornish hat ebenfalls am Drehbuch von Spielberg’s DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI mitgeschrieben, ATTACK THE BLOCK hingegen dürfte um einiges schräger ausfallen. Der Film selbst wird beworben mit dem Hinweis auf die selben Macher wie bei SHAUN OF THE DEAD, auch Nick Frost darf erneut mitmischen. Worum es geht: Der Block ist ein Londoner Viertel, das man besser meidet, wenn man keine Stress sucht. Doch genau hier landen plötzlich Aliens an – ob sie sich da nicht etwas verrechnet haben? Eine Gang Jugendlicher stellt sich in dieser Science-Fiction-Monster-Komödie den Invasoren entgegen, frei nach dem . . . → Kritik: Trailer Attack the Block

Trailer Anonymus

Anonymus

Roland Emmerich hat in Babelsberg London gedreht, genauer: London im 16. Jahrhundert. Neben Studio gabs auch Außenkulissen in einem für Emmerichs Verhältnisse wohl eher kleinen Film, in dem die Welt gar nicht unterzugehen droht. Dass es um Shakespeare geht, heißt aber nicht, dass der Katastrophenfilmer auf den Spuren eines theatralen Shakespeare Filmers wie Kenneth Branagh wandelt. Stattdessen geht es in ANONYMUS um den Meister selbst, sofern man im Falle Shakespeares überhaupt von einem Selbst sprechen kann. Eine Erfindung sei er, ein Komplott, und die damit einhergehenden Intrigen rund um Macht und Thron passen so gut zum Theater wie Macbeth’s . . . → Kritik: Trailer Anonymus

Trailer Real Steel

Real Steel

Die Geschichte scheint simple und schon tausendmal dagewesen. Einem Versager in Job und Familie wird plötzlich die Verantwortung für den Sohn aufgelastet und dieser bringt ihn unverhofft zurück ins Spiel. Dennoch macht der Trailer Spaß, was nicht nur an der Musik liegt, die ordentlich Drive hat. Hugh Jackman als Ex Boxer macht wie immer eine gute Figur. An ihm klebt neuerdings sein Sohn (Dakota Goyo), für den er sich bisher eher weniger interessierte. Wie sich herausstellt, lässt sich der Junge ebenso schwer kontrollieren, wie die kolossalen Stahlroboter, mit denen er im Ring kämpft. Damit neben Daddy-Sohn Drama noch etwas . . . → Kritik: Trailer Real Steel

Trailer The Help

The Help

Am 08. Dezember startet Disney’s THE HELP in den deutschen Kinos. Laut CinemaScore geben die Kinobesucher diesem Film die Bestnote A+. Auch bei Rotten Tomaoes sind die Zuschauer zu 93% überzeugt, dass es sich um einen guten Film handelt, die Wertung der Kritiker hingegen liegt nur bei 74%. Der Film, der bereits mehr als das Dreifache seiner Produktionskosen eingespielt hat (boxofficemojo.com), bringt neben Emma Stone (Crazy, Stupid, Love.) auch Viola Davis (Eat Pray Love) auf die Leinwand. Erzählt wird nach dem Bestsellerroman von Kathryn Stockett die Geschichte einer jungen Frau in den amerikanischen Südstaaten der 60er Jahre. Witzig soll . . . → Kritik: Trailer The Help

Trailer Die drei Musketiere (2011)

Die drei Musketiere

Am 01.09.2011 ist es endlich soweit! Eines der größten Kinohighlights des Jahres, in Bayern gedreht, mit internationaler Besetzung und Musik von Take That, was sagt man dazu?! Der Trailer ist bombastisch und dürfte der hunderttausendsten Neuverfilmung des Dumas Stoffes doch so einiges neu hinzugefügt haben. Fliegende Steampunk Maschinerie und eine Fluch der Karibik Stimmung künden von einem kompromisslosen Blockbuster, freilich auch noch in 3D. Auch der vom Trailer proklamierte Humor erinnert an die Depp’schen Piratenfilme, deren Popularität jedoch zuletzt nicht zugenommen hat. Wird der Film genauso einschlagen wie die Bomben in der Vorschau? Es wird wohl, wie bei Robin . . . → Kritik: Trailer Die drei Musketiere (2011)

Trailer Crazy, Stupid, Love. (2011)

Crazy Stupid Love

Wieder einmal eine romantische Komödie, aber diese soll fast alles richtig machen. Warner schickt neben dem supergefragten Ryan Gosling, der ja eben noch in BLUE VALENTINE komisch gesungen hat, auch noch Julianne Moore und Steve Carell ins Rennen und liegt damit in Amerika weit vorn. CinemaScore berichtet, dass die Zuschauer eine 2 Plus für den Film vergeben, bei Rotten Tomatoes sind die Werte ähnlich gut. Worum geht’s? Emily trennt sich von Cal. Cal hängt sich an den Aufreißer Jacob, weil er es allein nicht mehr schafft Single zu sein. Und plötzlich verliebt sich jeder in jeden, nur nicht die, . . . → Kritik: Trailer Crazy, Stupid, Love. (2011)

Trailer Le Havre (2011)

le havre

Mit LE HAVRE gewinnt Aki Kaurismäki den FIPRESCI-Preis in Cannes 2011. Die Geschichte von Marcel Marx (André Wilms) kommt am 8. September in die deutschen Kinos. Der erfolglose Autor ist inzwischen Schuhputzer und muss sich in einer Kaurismäki typischen „so ist es halt“ Welt durchsetzen. Der unglaublich alt wirkende Trailer mit seinem ebenfalls betagten Hauptdarsteller deutet eine gesetzte und ruhige Haltung an, der es aber nicht an trockenem Humor zu mangeln scheint. Den wird Marx auch brauchen, denn abgesehen von seiner schwerkranken Frau muss er nun auch noch für einen afrikanischen Flüchtling sorgen. Das sind keine rosigen Aussichten. Also . . . → Kritik: Trailer Le Havre (2011)