Filme nach Schulnoten:

Anzeige:

Nach Jahren sortierte Filme

NACH GUTEN FILMEN SORTIERT:
2011
2010
2009
2008

KINOFILME UNSORTIERT:
2012
2011
2010
2009

Filme nach Altersbeschränkung

Anzeige:

Dark Shadows (2012)

Share on Facebook

Dark Shadows Poster#trash: Johnny Depp zwischen stoned und gesteinigt.

Mehr um einen Tim Burton Film als um einen Vampirfilm handelt es sich bei DARK SHADOWS. Abermals gibt Depp eine Monsterpuppe in einem aus barockem Pomp erschaffenen Setting, das seine Fortführung in den zugekleisterten Gesichtern der Darsteller findet. Dass jenes geschleckt schwarze Ding, welches Barnabas Collins (Johnny Depp) auf den Kopf geklebt scheint, jemals in Mode war – selbst zur Geburtsstunde des englischen Unternehmers vor gut 200 Jahren – darf bezweifelt werden. Aber da bei Burton seit jeher alles Aufgesetzte in Mode ist, gibt dieses Toupet eine Determinante für den ganzen Film ab, der Echtheit weitaus mehr scheut als Vampire das Licht. So schlimm ist das Verhältnis zwischen Blutsaugern und Sonne dann gar nicht, als dass bei einem Treffen gleich die Fetzen flögen. Ein paar Flammen, die über den angekokelten Rücken qualmen – nichts was ein Sonnenschirm nicht abhalten könnte. Also was soll ein Vampir dann noch fürchten? Na Hexen – denn der Wind bläst heftig aus Fantasia!

DARK SHADOWS Depp Michelle Pfeiffer Bild

Family-Deal: Vampir Barnabas (Johnny Depp) bekommt einen Unterschlupf und kümmert sich dafür um Elizabeths (Michelle Pfeiffer) Familie.

DARK SHADOWS beruht auf einer Fernsehserie aus den sechziger Jahren, die zu jener Zeit jedoch kaum die Ironie und den monströsen Humor eines Tim Burton gekannt haben dürfte, der Hippies zu Abendbrot verarbeitet. Leider verwendet der Film derart viel Energie auf derlei Scherze, opulente Ausstattung und Johnny Depps gespielt pikiertes Gesicht, dass die Geschichte vollkommen unter den Sarg gekehrt wird. Zu viele Personen mit zu vielen Geschichten geraten zu lange aus dem Fokus, als dass sie vor den Karren des benötigten Mindestdramas gespannt werden könnten. An die Stelle komischer oder ergreifender Höhepunkte treten Materialschlachten und die einzelnen Szenen zerfallen in bessere Sketche einer sarkastischen Comedy Show mit Gothic als Themenabend. Dabei ist die Grundidee des über Jahrhunderte weggesperrten, edlen Vampirs, der sich seit seiner zufälligen „Entlassung“ in den Siebzigern zurechtfinden muss, geradezu prädestiniert für ein humorvolles Abenteuer.

Dark Shadows Eva Green Bild

Ein fabelhaft falsches Ding: Eva Green füllt die Rolle der Hexe Angelique mit viel Sexappeal.

Man merkt dem Film allerdings an, wie er sich selbst darin gefällt Barnabas Collins einfach wirken zu lassen. Er darf seine vampirische Kuriosität im fiktionalen Städtchen Collinsport ebenso wie in seiner schrecklich netten Familie ausspielen, deren Oberhaupt Elizabeth ebenfalls an einen Vampir erinnert, denn Darstellerin Michelle Pfeiffer scheint rückwärts zu altern. Der strahlende Bösewicht der Geschichte ist die Hexe Angelique (Eva Green), welche von Barnabas verschmäht wurde, weswegen sie den nur bedingt mächtigen Vampir in einer Art Hassliebe zwangsversklavt. Mit europäischer Eleganz und amerikanischem Unternehmertum nimmt Barnabas dennoch den widersinnigen und ermüdend dargestellten Kampf gegen das Satansweib auf, wobei er sogar Unterstützung von Alice Cooper höchstselbst erfährt – hash trash…

Dark Shadows Bonham Carter Bild

Farbenfroh und versoffen: Helena Bonham Carter tangiert den Film mit der Rolle der Dr. Hoffman bestenfalls.

Dass da noch eine Liebesgeschichte mit der Gouvernante Victoria (Bella Heathcote) zu erzählen ist, die unverzichtbare Helena Bonham Carter als Dr. Hoffman ihren ganz eigenen Film im Film schiebt, Chloë Moretz als Carolyn tierisch in der Pubertät steckt und zudem andauernd Geister durchs Bild huschen, muss als Ornament abgetan werden, denn all diesen Handlungssträngen wird der Film nicht gerecht, der viel zu sehr damit beschäftigt ist, in seinem eigenen Überschwang zu schwelgen. Schade.

Ähnliche Filme:

Die Addams Family, Tim Burton Filme

Information:

USA 2012

Dauer: 113 Minuten

FSK: 12

Regie: Tim Burton

Drehbuch: Seth Grahame-Smith

DoP: Bruno Delbonnel

Musik: Danny Elfman

Darsteller: Johnny Depp, Eva Green, Michelle Pfeiffer, Jonny Lee Miller, Chloë Grace Moretz, Gulliver McGrath, Helena Bonham Carter, Jackie Earle Haley, Bella Heathcote, Christopher Lee, Thomas McDonell, Hannah Murray, Jonathan Frid, Alice Cooper, Alexia Osborne

Genre: Komödie, Horror, Gruselkomödie, Schwarz

Im Kino: 10.05.2012

Im Web:

Dark Shadows in der IMDb

Bilder und Trailer zur Filmkritik von Dark Shadows auf der offiziellen Website

Copyright Bilder und Trailer: Warner Bros

Dark Shadows (2012), reviewed by Christopher Haug on 2012-05-26T15:02:54+00:00 rating 2.8 out of 5

Hinterlasse eine Antwort