Filme nach Schulnoten:

Nach Jahren sortierte Filme

NACH GUTEN FILMEN SORTIERT:
2011
2010
2009
2008

KINOFILME UNSORTIERT:
2012
2011
2010
2009

Filme nach Altersbeschränkung

John Carter – Zwischen zwei Welten (2012)

in die Geschichte, der inneres wie äußeres Drama optimieren soll. Carters Flashbacks etwa können leicht als emotionale Wegweiser enttarnt werden und wirken wenig filigran. Im Handlungsverlauf wie bei der Gestaltung vieler Charaktere orientiert sich das Drehbuch (Stanton, Andrews, Chabon) an bekannten und wenig originellen Schemata sowie Archetypen des Märchens. John Carter selbst jedoch, den Taylor Kitsch fabelhaft verkörpert, ist eine humorvoll und frech gezeichnete Heldengestalt die Spaß macht. Einzig der voll animierte und im Motion Capturing von Willem Dafoe bewegte Charakter des Tars Tarkas darf ebenfalls etwas hintergründig und vielschichtig sein, alle anderen verbleiben eher eindimensional.

John Carter Springen Bild

So bewegt sich John Carter.

Optisch und akustisch hat der in 3D gedrehte Film viel zu bieten, nicht zuletzt durch die Kostümabteilung, die für viel Sexappeal sorgt, bei beiden Geschlechtern. Da der Film über weite Strecken aus erklärenden Dialogen besteht, die nicht selten in sehr weitläufigen oder leer wirkenden Räumen stattfinden, wirkt JOHN CARTER manchmal langsam. Die Inszenierung im Raum ist besonders zwischen Kitsch und Collins suboptimal, weil Stanton, der bisher nur digitale Wesen in Szene setzte, keine körperliche Dynamik in die Zusammentreffen der beiden bringt – ganz anders als bei den Szenen mit Defoes Animationsfigur. Die romantische Prinzessinengeschichte funktioniert dennoch, zumindest auf der simplen Ebene, auf der sie spielt. Alles in allem leistet die Disney Variante eines Science-Fiction-Fantasy-Epos immerhin ein wenig mehr als ein Schwelgen im Exotischen und wird Fantasy und Science Fiction Freunde begeistern. Das Fantastische bleibt, anders als in AVATAR, fantastisch, weswegen die einfache Geschichte auch nicht so sehr stört wie im perfektionistisch-fantasievollen Werk von Cameron, das sich viel zu ernst nimmt. Zum Oberknüller ist JOHN CARTER leider nicht

JOHN CARTER - ZWISCHEN ZWEI WELTEN grüne Männchen

Und so groß sind grüne Mars-Männchen! Willem Dafoe als Tars Tarkas.

geworden.

Ähnliche Filme:

Star Wars, Dune, Narnia, Avatar

Information:

USA, Großbritannien 2012

Dauer: 139 Minuten

FSK: 12

Regie: Andrew Stanton

Drehbuch: Andrew Stanton, Mark Andrews, Michael Chabon

DoP: Dan Mindel

Musik: Michael Giacchino

John Carter lasse kommen Bild

Lass sie kommen: John Carter macht auf dicke Hose.

Darsteller: Taylor Kitsch, Bryan Cranston, Mark Strong, Willem Dafoe, Ciarán Hinds, Dominic West, Lynn Collins, James Purefoy, Polly Walker, Thomas Haden Church, Daryl Sabara, Samantha Morton

Genre: Fantasy, Abenteuer, Science-Fiction

Im Kino: 08.03.2012

Im Web:

John Carter – Zwischen zwei Welten in der IMDb

Bilder und Trailer zur Filmkritik von John Carter – Zwischen zwei Welten auf der offiziellen Website

Musik aus dem Trailer:

[amazon_enhanced asin=“B0035Y4L5I“ container=““ container_class=““ show_border=“false“ larger_image=“false“ price=“All“ background_color=“FFFFFF“ link_color=“000000″ text_color=“0000FF“ /] [amazon_enhanced asin=“B002ZCJBGK“ container=““ container_class=““ show_border=“false“ larger_image=“false“ price=“All“ background_color=“FFFFFF“ link_color=“000000″ text_color=“0000FF“ /]


Copyright Bilder und Trailer: Disney

John Carter – Zwischen zwei Welten (2012), reviewed by Christopher Haug on 2012-03-02T12:10:25+00:00 rating 3.7 out of 5

Weiterlesen: 1 2

Comments are closed.