Filme nach Schulnoten:

Nach Jahren sortierte Filme

NACH GUTEN FILMEN SORTIERT:
2011
2010
2009
2008

KINOFILME UNSORTIERT:
2012
2011
2010
2009

Filme nach Altersbeschränkung

Die Kunst zu gewinnen – Moneyball (2011)

namenlose Erfüllungsgenossen ersetzt, die fortan nurmehr getreu der günstigsten Wahrscheinlichkeitsstatistik agieren dürfen. Irgendwann muss der Film aber vom kalten Analysieren zurück zur menschennahen Psychologie schwenken, da ansonsten die ohnehin nur sequentiell durchgespielte und spärlich bebilderte Siegserie des neu erstarkten Baseballteams kalt lassen würde. Die Vorbehalte gegen diese als

Moneyball Seymour Hoffman als Coach Bild

Seymour Hoffman als Coach: Garstiger, wortkarger Dinosaurier.

Sabermetrics bekannte Optimierung des Baseball werden damit ebenso relativiert wie die Lobeshymnen auf Billy Beane, der zwar erfolgreich ist, jedoch selten wirklich konsequent oder überzeugt von sich selbst scheint. MONEYBALL lässt ihn gar als Loser besingen, von seiner eigenen Tochter (Kerris Dorsey), die viel zu süß, zu adrett, konstruiert und belanglos in Erscheinung tritt, als dass man ihr mehr als drehbuchoptimierte Gefühlsökonomie zugestehen möchte. Mit den ewigen Rückblenden und Fotos aus Beanes Vergangenheit verhält es sich ähnlich. Doch trotz der teils seelenlosen Erzählweise, macht der Film die Big Points mit seiner ganz eigenen Stilisierung: Da hält der Ton gerne einmal die Luft an, dann

Moneyball Hill Bild

Glänzend: Jonah Hill gibt den Analytsen Brand souverän.

wird massenhaft Text aus dem Off verbreitet und die beschleunigten Sequenzen werden durch Zeitlupen endgültig aus der Zeit gehebelt. Und obwohl MONEYBALL ganz oft den Eindruck erweckt, als fände er nicht live statt, sorgt er für genug Nervosität um die Frage des Selbstbewusstseins gekonnt auf die Probe zu stellen. Ein guter Film.

Ähnliche Filme:

An jedem verdammten Sonntag

Information:

Titel: Die Kunst zu gewinnen – Moneyball

Engl. Titel: Moneyball

USA 2011

Dauer: 133 Minuten

FSK: 0

Regie: Bennett Miller

Drehbuch: Steven Zaillian, Aaron Sorkin

Nach Moneyball: The Art of Winning an Unfair Game von Michael Lewis, 2003

DoP: Wally Pfister

Musik: Mychael Danna

Darsteller: Brad Pitt, Jonah Hill, Philip Seymour Hoffman, Robin Wright, Chris Pratt, Stephen Bishop, Brent Jennings, Ken Medlock, Tammy Blanchard, Jack McGee, Vyto Ruginis, Nick Searcy, Glenn Morshower, Casey Bond, Nick Porrazzo

Genre: Sport Film, Biopic, wahre Begebenheit

Im Kino: 02.02.2012

Im Web:

Moneyball in der IMDb

Bilder und Trailer zur Filmkritik von Moneyball auf der offiziellen Website

Reed Thompson spielt den jungen Beane und sieht Brad Pitt wie aus dem Gesicht geschnitten aus


Copyright: Sony Pictures Releasing

Die Kunst zu gewinnen - Moneyball (2011), reviewed by Christopher Haug on 2012-02-14T21:30:27+00:00 rating 4.0 out of 5

Weiterlesen: 1 2

Comments are closed.